Zum Inhalt springen

Willkommen auf der Ausbildungsmesse 2018 in Wangen

Am Freitag, 16. März 2018 in der städtischen Sporthalle, der Argensporthalle und der Lothar-Weiß-Halle

Die Messe für Ausbildung und Studium am Beruflichen Schulzentrum Wangen (BSW) geht in die nächste Runde und trägt ab dem Jahr 2018 den Namen zukunftwangen. Neuer Co-Organisator ist der Wangener Wirtschaftskreis. Die zukunftwangen bietet ab diesem Jahr erweiterte Öffnungszeiten von 8:30 bis 15:00 Uhr, um auch Eltern die Gelegenheit zu bieten, sich zu informieren. Im Rahmen der zukunftwangen findet zudem wieder das einzigartige und bewährte SPEED DATING statt, von dem Schüler und mögliche Arbeitgeber gleichermaßen profitieren können. Die Schüler haben die Möglichkeit sich innerhalb von 10 Minuten einem potentiellen Arbeitgeber zu präsentieren. Unternehmen können in kürzester Zeit viele wirklich interessierte Bewerber kennenlernen. Auf diese Art sind in den letzten Jahren zahlreiche Kontakte entstanden, die zu ausführlichen Bewerbungsgesprächen, Praktika und Ausbildungsverträgen geführt haben. Im Rahmen der zukunftwangen wird sich der WaWi mit einem Stand präsentieren, an dem den Schülerinnen und Schülern von erfahrenen Führungskräften Tipps und Tricks für das Bewerbungsgespräch gegeben werden.

Das Organisationsteam der Messe bilden (v.l.n.r.) Frank Scharr (Compass Consulting), Birgit Franzreb, Martina Vogler vom BSW sowie Marcus Eberlei (viskom Werbeagentur/WaWi). Wir freuen uns über ein reges Interesse, insbesondere von AbgangsschülerInnen aller Bildungseinrichtungen sowie Unternehmen und Hochschulen. Ein großer Dank gebührt auch allen Ausstellern, ohne die ein solches Event natürlich undenkbar wäre.

Messe Imüression
orga.jpg
holz1.jpg
holz3.jpg

Tag der offenen Werkstatt

Neben dem vielfältigen Angebot an Unternehmen, von denen 21 am sogenannten Speed-Dating teilnahmen, und der zahlreichen Hochschulen, die ihre Stände auf der Messe hatten, lag ein weiterer Schwerpunkt auf den Ausbildungsberufen aus dem Bereich KFZ, Metall, Elektro und Holz. Das Berufliche Schulzentrum Wangen bildet in diesen Bereichen aus und lud zu einer Besichtigung der schulischen Werkstätten in die Jahnstraße 6 ein.

Im Bereich der Holzwerkstätten brachten Fachmänner und Fachfrauen den Besuchern ganz praktisch die Faszination der gewerblichen Berufe nahe. Holzmechaniker/innen und Tischler/innen (früher Schreiner/innen) zeigten die Werkzeuge und Maschinen und machten deutlich, worauf es bei diesem Berufsfeld ankommt. Auch hier wurde über Weitungsbildungsangebote und Perspektiven informiert und gezeigt, wo die Zukunft des Berufsfeldes liegt.