Willkommen auf der
11. Messe für Ausbildung & Studium 2020
in Wangen im Allgäu

Am Donnerstag, 12.03.20 startet die Messe für Ausbildung & Studium
mit über 170 Ausstellern in vier Hallen.

Unter der Federführung des Wangener Wirtschaftskreises e.V. und dem Beruflichen Schulzentrum Wangen (BSW) bietet die zukunftwangen Schülern und Eltern die Gelegenheit, sich über Ausbildungsberufe & Studiengänge aller Art zu informieren. Bereits zum 11. Mal findet die in den letzten Jahren stetig gewachsene Messe statt und wird sich 2020 in 4 Hallen mit mehr als 170 Ausstellern präsentieren. Los geht es ab 8.30 Uhr in den städtischen Hallen auf dem zentral gelegenen Wangener Messeareal. Der Eintritt ist kostenlos, ein Busshuttle steht Schulen im Umland zur Verfügung.

Im Rahmen der zukunftwangen findet zudem wieder das bewährte Speed-Dating statt, von dem Schüler und mögliche Arbeitgeber gleichermaßen profitieren können. Die Schüler haben die Möglichkeit sich innerhalb von 10 Minuten einem potentiellen Arbeitgeber zu präsentieren. Unternehmen können in kürzester Zeit viele wirklich interessierte Bewerber kennenlernen. Auf diese Art sind in den letzten Jahren zahlreiche Kontakte entstanden, die zu ausführlichen Bewerbungsgesprächen, Praktika und Ausbildungsverträgen geführt haben.

Das Organisationsteam der Messe bilden Martina Vogler & Alexander Rothacher vom BSW, Frank Scharr (Compass Consulting) sowie Marcus Eberlei (eDesign Werbeagentur). Wir freuen uns über ein reges Interesse, insbesondere von AbgangsschülerInnen aller Bildungseinrichtungen sowie Unternehmen und Hochschulen. Ein großer Dank gebührt auch allen Ausstellern, ohne die ein solches Event natürlich undenkbar wäre.

Stimmen zur Ausbildungsmesse

Liebe Messebesucherinnen und –besucher,
Die Ausbildungsmesse „zukunftwangen“ bietet im März 2020 eine vielseitige berufliche Informationsbörse für junge Menschen. Rund 170 Aussteller werden sich auf der von Beruflichem Schulzentrum Wangen und dem Wangener Wirtschaftskreis gemeinsam organisierten Messe einen Tag lang präsentieren. Waren die Aussteller im vergangenen Jahr noch in drei Hallen, zeigen sie sich heute in vier Gebäuden.

Ein deutliches Zeichen dafür, dass die Messe nicht nur für die Berufsstarter interessant ist!

Die jungen Menschen können dort Karrierechancen und Firmen kennenlernen. Die Unternehmen und Hochschulen sehen hier jedoch vor allem eine wichtige Plattform, um sich den Fachkräften der Zukunft als attraktiver Arbeitgeber präsentieren zu können.  Als eine sehr gute Idee empfinde ich das Angebot an das Handwerk, sich kompakt zu präsentieren. Der Kreishandwerkerschaft gilt mein besonderer Dank, dass sie den Raum für Aktionen und Informationen nutzt.

Verwandte Berufe zeigen sich in nächster Nachbarschaft – für die jungen Menschen ist dies eine hervorragende Möglichkeit zu vergleichen. Sie können an den Ständen wichtige Informationen sammeln und sich im Speed-Dating direkt einem möglichen Arbeitgeber stellen. Der Anfang dieser Messe liegt elf Jahre zurück. Der Stein wurde in einem Projekt am Beruflichen Schulzentrum Wangen ins Rollen gebracht. Die enge Verbindung zu dieser Schule besteht auch weiter. Willkommen sind heute Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern sowie den Lehrerinnen und Lehrer aus der Region.  Herzlich willkommen Ihnen allen in Wangen!

Der Ausbildungsmesse „zukunftwangen“ sowie allen, die sich dort engagieren, wünsche ich viel Erfolg!

Michael Lang
Oberbürgermeister Wangen im Allgäu

Unsere Gesellschaft befindet sich in einem rasanten Wandel: Digitalisierung, Globalisierung und die Auflösung von alt hergebrachten Strukturen beschäftigen nicht nur die Politiker und Vordenker in unserer Gesellschaft, sondern sie sind längst Realität auch im Leben von unseren Jugendlichen geworden. Diese Entwicklungen sind auch Teil und Antriebskraft unserer Berufswelt und haben deutliche Auswirkungen auf Arbeitsplätze. Ebenso haben sich Berufsbilder verändert und verändern sich immer weiter.

Umso wichtiger ist es, dass junge Menschen sich umfassend, ausführlich und zwanglos über die Möglichkeiten informieren können, wie ihre berufliche Zukunft aussehen kann. Diese Informationen sind die Grundlage für eine gute Berufsentscheidung, die dann später ein wichtiges Fundament des beruflichen Werdegangs und der persönlichen Existenzgrundlage wird.

Aber auch für die Ausbildungsbetriebe und die Hochschulen wird es zunehmend zu einer wichtigen Aufgabe, die passenden Auszubildenden bzw. Studenten zu finden. Diese Ausbildung im Betrieb oder im Studium bildet die Grundlage für das erfolgreiche Fortbestehen der Betriebe in unserer Region, sei es dann als Facharbeiter oder als Akademiker. In unserer Tätigkeit als dualer Partner stellen wir fest, dass Auszubildende sowie Studierende, die den für sie passenden Betrieb oder Studienplatz gefunden haben, hoch motiviert, leistungsbereit und aufgeschlossen sind.

Hierzu bietet die Messe zukunftwangen eine sehr große Chance und ich freue mich sehr, dass wir dieses Informationsangebot auch in diesem Jahr den Jugendlichen anbieten können. Auch als Berufliches Schulzentrum Wangen sehen wir uns in der Verantwortung, jungen Menschen den Weg in eine gute und erfüllte berufliche Zukunft zu ermöglichen. Dies machen wir auch mit unserem Leitspruch „Wege zeigen – öffnen – gehen“ deutlich. Dazu bie-ten wir den Jugendlichen unterschiedlichen Vollzeitschularten an: Berufliches Gymnasium, Berufskolleg, Berufsfachschulen (ein- und zweijährig), BFPE, VAB und VAB-KF. Alle zielen darauf ab, Jugendlichen berufliche und persönliche Perspektiven zu eröffnen, sich auf den Wandel einzustellen und somit im wirtschaftlichen aber auch gesellschaftlichen Umfeld ihre beruflichen Fähigkeiten und ihre Persönlichkeit zu entwickeln. Als dualer Partner in der Berufsausbildung im kaufmännischen, gewerblichen und landwirtschaftlichen Bereich, sehen wir uns als engen Kooperationspartner zu den Ausbildungsbetrieben, um aktuelle berufliche Neuerungen auch den Auszubildenden an die Hand zu geben und sie auf ein lebenslanges Lernen vorzubereiten.

Ich wünsche allen Besuchern der Ausbildungsmesse viele neue Impulse, die zum Nachdenken über die eigene berufliche Zukunft anregen. Darüber hinaus interessante und gewinnbringende Gespräche und dass die Entscheidung, welche Ausbildung bzw. welches Studium das passende ist, einen Schritt vorankommt.

Ihr Patrick Well
Schulleiter des Beruflichen Schulzentrums Wangen

Impressionen 2019